• Kostenlose Lieferung ab 50 €
  • Persönliche Produktberatung
  • Schneller Versand in 24h*
03
04
24
Person beim meditieren

Regelmäßige Darmkuren zur Förderung des Wohlbefindens: Alle Informationen im Überblick

Ein gesunder Darm ist die Basis für einen gesunden Organismus. Über unsere Ernährung können wir die Darmgesundheit sowohl gezielt unterstützen und fördern als auch negativ beeinflussen. Die typischen westlichen Ernährungsgewohnheiten mit einem hohen Anteil an Fleisch, Fett, Zucker und verarbeiteten Lebensmitteln sorgen leider eher dafür, dass der Darm aus dem Gleichgewicht gerät. Eine natürliche Darmkur kann diesem Prozess entgegenwirken und wieder für ein gutes Bauchgefühl sorgen. Wann eine Darmsanierung Sinn macht, für wen sie sich eignet und wie sie aufgebaut ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Darmkur als ganzheitlicher Ansatz

Eine natürliche Darmkur kommt immer dann zum Einsatz, wenn das Gleichgewicht der im Darm ansässigen Bakterien nachhaltig unterstützt und gefördert werden soll. Typische Gründe für die Durchführung einer Darmsanierung sind beispielsweise häufige Verstopfungen, Durchfälle oder Verdauungsprobleme. Auch nach einer Antibiotikaeinnahme kann eine gezielte, an die Bedürfnisse des Darms angepasste Nährstoffkur sinnvoll sein.

Eine Darmkur ist aber nicht nur bei Beschwerden, sondern auch als Wellness- und Entlastungsprogramm für einen gesunden Darm anwendbar. Ohne abführenden Effekt lässt sie sich problemlos in den Alltag integrieren und eignet sich auch als Ergänzung zu Fasten- oder Entschlackungskuren. Viele Menschen nehmen sie zum Anlass, um mehr auf ihr Bauchgefühl zu hören und als Einstieg in eine bewusstere Ernährungsweise.

Für wen eignet sich eine Darmkur?

Eine natürliche Darmkur kann grundsätzlich von allen gesunden Personen durchgeführt werden. Sie enthält Ballaststoffe, Kräuter und Vitamine und wirkt wie ein Wellness- und Entlastungsprogramm für Ihren Darm. Bei schwerwiegenden Vorerkrankungen oder speziellen Unverträglichkeiten sollte vorab mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden, ob eine Darmkur durchgeführt werden kann.

Wer sollte auf eine Darmkur verzichten?

Gründe für den Verzicht auf eine Darmkur sind sehr individuell und sollten immer mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Mögliche Gegenanzeigen können Darmerkrankungen oder Erkrankungen der Nieren sein, die mit speziellen Anforderungen an die tägliche Nährstoffzufuhr einhergehen. Bei vorhandenen Allergien sollte vorab die Zutatenliste gründlich überprüft werden, um allergische Reaktionen zu vermeiden.

Darmsanierung gut dosieren: Das sollte bei Häufigkeit und Intensität beachtet werden

Eine natürliche Darmsanierung können Sie ein- bis zweimal pro Jahr durchführen. Die Häufigkeit richtet sich dabei nach Ihrem Bauchgefühl, den Reaktionen Ihres Körpers und Ihren Ernährungsgewohnheiten.

Je nach Produkt, Konzept und Zusammensetzung variiert die empfohlene Gesamtlänge der Kur. Das zweistufige Darmkonzept von BioProphyl umfasst einen Zeitraum von zwei Monaten und verfolgt einen natürlichen und nachhaltigen Ansatz. Durch den sanften Einstieg kann sich der Darm langsam an die angepasste Nährstoffzufuhr gewöhnen, sodass die Kur sehr gut verträglich ist.

Von der Reinigung zum Aufbau der Darmflora: Die drei Phasen der Darmreinigung

Eine natürliche Darmsanierung besteht idealerweise aus drei Phasen:

  • Phase 1: Reinigung und Aktivierung des Darms mit Hilfe von Kräutern und Ballaststoffen.
  • Phase 2: Sanierung des Mikrobioms mit prebiotischen Ballaststoffen sowie Milchsäure- und Bifidobakterien.
  • Phase 3: Pflege und langfristige Aufrechterhaltung des wiederhergestellten mikrobiellen Gleichgewichts durch das Beibehalten einer darmgesunden Ernährungsweise.

Mit Hilfe dieser drei Phasen bringen Sie Ihren Darm ganz natürlich wieder in Schwung und erhalten nachhaltig ein gutes Bauchgefühl.

Welche Nahrungsergänzungsmittel können während der Darmkur eingenommen werden?

Während einer Darmkur können Sie Ihre gewohnten Nahrungsergänzungsmittel unbesorgt weiterhin verzehren. Nahrungsergänzungsmittel wie die Sango Koralle liefern beispielsweise natürliches Calcium, das nachweislich die Funktion der Verdauungsenzyme unterstützt.

Je nach Zusammensetzung der Darmsanierungsprodukte sollte ein zeitlicher Abstand eingehalten werden, damit alle Nährstoffe optimal vom Körper aufgenommen werden können.

Unterstützen Sie Ihr allgemeines Wohlbefinden: Testen Sie die Darmkur von BioProphyl

Unsere Ernährungsgewohnheiten haben einen direkten Einfluss auf die Gesundheit des Darms. Eine Darmkur kann die gewohnten Ernährungsmuster durchbrechen und den Darm gezielt mit für ihn wichtigen Nährstoffen versorgen. Insbesondere Ballaststoffe wirken wie ein Fitnessprogramm. Sie bringen die Verdauung in Schwung und haben gleichzeitig einen positiven Einfluss auf die im Dickdarm beheimateten Mikroorganismen.

Das Darmkonzept von BioProphyl ist speziell auf die Nährstoffbedürfnisse des Darms zugeschnitten und kombiniert prebiotische Ballaststoffe mit Vitaminen, Kräutern sowie Milchsäure- und Bifidobakterien. Innerhalb von zwei Monaten begleitet es sie in zwei Phasen auf dem Weg zu einem guten Bauchgefühl.

Empfehlung der Redaktion

Empfehlung
Darmkonzept für 2 Monate
  • 2-monatige Kur für ein gutes Bauchgefühl
  • Drei aufeinander und auf die Bedürfnisse des Darms abgestimmte Rezepturen
  • Inklusive detaillierter Anleitung
Mehr erfahren »
99,95 €

Sango Koralle 90 Kapseln für 1 Monat
  • natürliches Calcium und Magnesium
  • zur Aufrechterhaltung normaler Knochen und einer normalen Muskelfunktion
  • aus biosphärenerhaltender Ernte
Mehr erfahren »
28,95 €

Inhalt: 0,10 kg (286,63 € / 1 kg)

Weitere Magazinbeiträge
  • 12
    07
    24
    Dr. Martina Schlösser
    Lactobacillus casei: Ein faszinierender Mikroorganismus im Fokus
    Lactobacillus casei: Ein faszinierender Mikroorganismus im Fokus
    Entdecken Sie die vielfältigen Eigenschaften und Anwendungen von Lactobacillus casei, einem bemerkenswerten Mikroorganismus, der in vielen Fermentationsprozessen und Nahrungsergänzungsmitteln eine bedeutende Rolle spielt.
    weiterlesen
  • 12
    07
    24
    Dr. Martina Schlösser
    Lactobacillus plantarum: Vielseitiges Probiotikum für moderne Ernährung
    Lactobacillus plantarum: Vielseitiges Probiotikum für moderne Ernährung
    Entdecken Sie die vielfältigen Vorteile von Lactobacillus plantarum, einem robusten Probiotikum, das in fermentierten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln eine zentrale Rolle spielt. Erfahren Sie mehr über seine Ursprünge, Eigenschaften und Anwendungen.
    weiterlesen
  • 12
    07
    24
    Dr. Martina Schlösser
    Lactobacillus rhamnosus: Ein vielseitiges Milchsäurebakterium im Fokus
    Lactobacillus rhamnosus: Ein vielseitiges Milchsäurebakterium im Fokus
    Erfahren Sie alles über Lactobacillus rhamnosus, ein bemerkenswertes Milchsäurebakterium, das eine zentrale Rolle im menschlichen Darm und in der Lebensmittelindustrie spielt. Entdecken Sie seine vielfältigen Eigenschaften und Anwendungen.
    weiterlesen

Produkte aus Ihrem Suchverlauf