• Kostenlose Lieferung ab 50 €
  • Persönliche Produktberatung
  • Schneller Versand in 24h*
17
07
17
Weintrauben in Tüte

Hochwertiges OPC erkennen: Merkmale und Qualitätskriterien

Du möchtest von OPC und seinen Eigenschaften profitieren und bist auf der Suche nach einem guten Produkt? Dann gilt es vor der Auswahl eines OPC-Produkts einige Fragen zu beantworten: Was ist der Unterschied zwischen OPC und Polyphenolen? Wie hoch sollte der OPC-Gehalt sein oder auch wie sieht eine Analyse aus? Die Antworten helfen dir ein hochwertiges Produkt von einem minderwertigen unterscheiden zu können und geben dir eine gute Entscheidungshilfe in dem nahezu unüberschaubaren Angebot am Markt. Wir haben diese Fragen für dich beantwortet und dir einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, der es dir ermöglicht, das für dich passende Produkt zu finden.

OPC: Sekundäre Pflanzenstoffe und das französische Paradox

Das Kürzel OPC steht für oligomere Proanthocyanidine, die zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe gehören. Schon bald nach ihrer Entdeckung von Jacques Masquelier im Jahr 1948 stellte sich heraus, dass sie in unterschiedlich hohen Konzentrationen in zahlreichen Pflanzen vorkommen und von diesen beispielsweise als Farbstoffe, als Abwehrstoffe gegen Fraßfeinde sowie auch als Duft- und Aromastoffe gebildet werden.

Besonders hohe OPC-Konzentrationen finden sich in den Schalen und Kernen von Weintrauben. Diese Besonderheit wird auch für das sogenannte „Französische Paradox“ verantwortlich gemacht, das besagt, dass Franzosen trotz eines höheren Rotweinkonsums seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Regelmäßiger Alkoholkonsum lässt sich jedoch langfristig nicht mit einem gesunden Lebensstil vereinen. Eine hochwertige Nahrungsergänzung stellt daher eine sinnvolle Alternative dar, mit deren Hilfe du ganz einfach von den Vorteilen des OPC profitieren kannst.

OPC und seine Eigenschaften

Proanthocyanidine werden aufgrund ihrer Struktur der Gruppe der Flavanole zugeordnet. Sie bestehen aus mehreren, aneinander gereihten Catechin-Molekülen. Abhängig von der Anzahl der verbundenen Catechine wird zwischen den monomeren Proanthocyanidinen, oligomeren Proanthocyanidinen (dem OPC) und den polymeren Proanthocyanidinen unterschieden. Ab einer Verbindung von zwei Catechin-Molekülen spricht man von OPC, wissenschaftlich umstritten ist jedoch, ab welcher Kettenlänge die Polymere beginnen.

Unstrittig ist, dass das über die Nahrung aufgenommene OPC teils im Darm resorbiert und teils von den im Darm ansässigen Mikroorganismen verstoffwechselt wird.

Traubenkernextrakt ist nicht gleich OPC: So erkennst du hochwertige Inhaltsstoffe

Bisher gibt es keine einheitliche und verbindliche Definition für OPC. Im Jahr 2000 definierte eine Forschergruppe aus den USA OPC erstmals als Proanthocyanidine mit einer Kettenlänge von zwei bis zehn Catechinmolekülen1. Ein Expertengremium, das im darauffolgenden Jahr 2001 Richtlinien zur Analyse und Deklarierung von Traubenkernextrakten erarbeitete, gab jedoch keine präzise Definition für OPC an2. Entsprechend groß ist der Spielraum für Anbieter von OPC-Produkten und somit auch die Qualität der angebotenen Produkte.

Während eine falsche Deklaration die Folge von Unwissenheit sein kann, so gibt es leider auch Anbieter, die bewusst versuchen einen minderwertigen Rohstoff aufzuwerten und beispielsweise mit günstigen Erdnusspolyphenolen anreichern, um so einen höheren Gesamtpolyphenolgehalt ausweisen zu können. Hier liegt in der Folge zumeist nicht nur der eigentliche Gehalt an OPC deutlich niedriger als die Auslobung, sondern diese Produkte werden häufig gänzlich ohne Begleitdokumente angeboten, sodass du als Kunde keinerlei Gewissheit hast, welche Substanz in den Kapseln abgefüllt wurde.

Doch was bedeutet das nun für dich? Für uns als Hersteller gehört es zum Alltag, Rohstoffproben zur Analyse ins Labor zu senden, den tatsächlichen OPC-Gehalt bestimmen zu lassen, die Ergebnisse zu bewerten, zu vergleichen und letztlich die Qualität zu bestimmen und uns für einen bestimmten Rohstoff zu entscheiden. Für dich steht dieser, auch finanziell nicht unerhebliche, Aufwand in keinem Verhältnis, wenn du einfach nur ein für dich passendes Produkt finden möchtest. Darum haben wir eine kleine Checkliste für dich zusammengestellt, mit deren Hilfe du ein hochwertiges Produkt erkennen kannst.

Qualität, Rohstoffe, Verarbeitung: Darauf solltest du beim Kauf eines OPC-Produkts achten

Als erstes lohnt sich ein Blick ins Zutatenverzeichnis:

  • Wie wird der eingesetzte Rohstoff deklariert?

    Ein OPC-reicher Traubenkernextrakt ist nicht vergleichbar mit Traubenkernmehl oder Traubenmehl, deren OPC-Gehalte nur bei etwa 1 bis 2 % liegen. In den Zutaten sollte daher an erster Stelle „Traubenkernextrakt“ ausgewiesen sein.

  • Wie wird der OPC-Gehalt ausgewiesen?
  • Die Menge des Traubenkernextrakts entspricht nicht der Menge des enthaltenen OPC. Besonders irreführend ist die Angabe „95 % Polyphenole = 95 % OPC“. Die prozentuale Angabe steht in diesem Fall nur für den Gesamtgehalt an Polyphenolen und hat nichts mit dem eigentlichen OPC zu tun, dessen tatsächlicher Wert bei solchen Produkten theoretisch bei unter 1 % liegen könnte. Realistische OPC-Anteile liegen zwischen 40-50 %.
  • Welche Zutaten sind zusätzlich im Produkt enthalten?
  • Ein Hochwertiger Traubenkernextrakt lässt sich ohne zusätzliche Trennmittel wie beispielsweise Siliziumdioxid (Kieselsäure), Magnesiumstearat oder Talkum verarbeiten. Ein möglichst naturbelassenes Produkt kommt daher ohne diese Stoffe als Zutaten aus.

Wenn du diese Punkte geprüft hast stellt sich noch die Frage nach der allgemeinen Qualität des Rohstoffs.

  • Gibt es ein Analysezertifikat für den Traubenkernextrakt?
  • Der Traubenkernextrakt sollte vor der Verarbeitung auf eine mögliche Belastung mit Schwermetallen, Mikroorganismen und Pestiziden untersucht und die Ergebnisse zusammen mit den bereits genannten Polyphenolen und dem OPC in einem Analysezertifikat ausgewiesen werden. Dieses sollte jeweils für die aktuelle Charge abrufbar sein und zusätzlich deiner Bestellung beigelegt werden.

Zuverlässige Qualitätskontrollen für ein hochwertiges OPC Produkt

Ein Analysezertifikat für einen Traubenkernextrakt sollte den Gehalt an Polyphenolen und dem eigentlichen OPC ausweisen. Hochwertige Produkte bestehen in der Regel zu 95 - 100 % aus Polyphenolen, mit einem OPC-Anteil von 40-50 %. Liegt der OPC-Wert deutlich höher, wurde entweder falsch deklariert oder es wurden chemische Lösungsmittel eingesetzt, um die OPC-Ausbeute zu erhöhen. In den USA dürfen beispielsweise Extraktionsmittel eingesetzt werden, die hierzulande für die Lebensmittelproduktion nicht zugelassen sind. Ein OPC-Anteil von 50 % ist realistisch und völlig ausreichen, um ein entsprechend hoch konzentriertes Produkt herstellen zu können. Wichtig dabei: Der Wert sollte vor der Verarbeitung ermittelt worden sein. Enthält das Endprodukt neben OPC weitere Pflanzenextrakte, verfälscht dies sonst das Ergebnis des OPC-Gehaltes.

Neben diesen OPC-spezifischen Analysen wird zusätzlich eine mögliche Belastung mit Schwermetallen, Mikroorganismen und Pestiziden überprüft. Dadurch wird sichergestellt, dass es sich um ein unbelastetes Produkt handelt, das unbesorgt täglich verzehrt werden kann.

Damit du dir ein Bild von einer solchen Analyse machen kannst, haben wir hier unser Zertifikat von OPC240 für dich verlinkt. Dort findest du alle relevanten Punkte wieder, die wir bis hierhin erklärt haben.

Wir garantieren dir die herausragende Qualität unseres OPCs durch Analysezertifikate

Bei unseren OPC-Produkten handelt es sich um hochwertige Nahrungsergänzungen in zertifizierter Qualität. Sowohl bei unserem OPC120® plus Acerola als auch bei unserem OPC240 plus Acerola und OPCpur ist die Qualität von unabhängigen Laboren bestätigt worden. Die entsprechenden Zertifikate kannst du selbstverständlich auf unserer Internetseite einsehen.

Unser Anspruch für dein Wohlbefinden: Hochwertige OPC Kapseln von BioProphyl

Wir bieten seit mehr als 25 Jahren OPC an und unsere Produkte zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Traubenkernextrakt aus französischen Traubenkernen mit 50 % OPC
  • Herstellung ausschließlich in Frankreich und Deutschland
  • Verzicht auf jegliche Hilfs- und Zusatzstoffe
  • verschiedene Dosierungen für unterschiedliche Bedürfnisse
  • Analyse jeder Charge vor dem Kauf online einsehbar

Aus unseren Produkten OPC120®, OPC240 und OPCpur kannst du genau das Produkt auswählen, das zu deinen individuellen Bedürfnissen passt.

Du möchtest OPC mit natürlichem Vitamin C? Dann empfehlen wir dir für den Einstieg OPC120® mit 120 mg OPC und 12 mg natürlichem Vitamin C. Bereits mit einer Kapsel pro Tag bist du für die täglichen Herausforderungen ideal gewappnet. Wenn du mehr möchtest, kannst du entweder 2 Kapseln OPC120® nehmen oder du entscheidest dich für OPC240, das pro Kapsel 240 mg OPC und 34 mg natürliches Vitamin C liefert.

Mit unserem OPCpur enthältst du reines, pures OPC ohne jegliche weitere Zutaten. Die Kapseln enthalten 120 mg reines OPC und sonst nichts. Sie sind frei von Fructose und können daher auch bei einer Fructoseunverträglichkeit verzehrt werden.

Solltest du dir noch unsicher sein, für welches Produkt du dich entscheiden sollst, dann ruf uns einfach an. Wir beraten dich gerne und finden gemeinsam das Produkt, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Empfehlung der Redaktion

OPC240 60 Kapseln für 2 Monate
  • gewonnen aus den Kernen französischer Weintrauben
  • Herstellung ausschließlich in Deutschland und Frankreich ohne Hilfsstoffe
  • ergänzt mit natürlichem Vitamin C aus der Acerolakirsche zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress
Mehr erfahren »
34,95 €

Inhalt: 0,05 kg (728,13 € / 1 kg)

OPC120® 60 Kapseln für 1–2 Monate
  • gewonnen aus den Kernen französischer Weintrauben
  • Herstellung ausschließlich in Deutschland und Frankreich ohne Hilfsstoffe
  • ergänzt mit natürlichem Vitamin C aus der Acerolakirsche zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress
Mehr erfahren »
22,95 €

Inhalt: 0,03 kg (819,64 € / 1 kg)

OPCpur 60 Kapseln für 1–2 Monate
  • gewonnen aus den Kernen französischer Weintrauben
  • Herstellung ausschließlich in Deutschland und Frankreich ohne Hilfsstoffe
  • ohne Acerolapulver, daher auch geeignet bei Fructoseunverträglichkeit
Mehr erfahren »
21,95 €

Inhalt: 0,02 kg (1.092,04 € / 1 kg)

Weitere Magazinbeiträge
  • 23
    02
    24
    Dr. Martina Schlösser
    Gerstengras - Grünes Superfood als Alltagsbegleiter zur Nahrungsergänzung
    Gerstengras - Grünes Superfood als Alltagsbegleiter zur Nahrungsergänzung
    Haben Sie schon mal Gerstengras gegessen? Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit, dieses nährstoffreiche Superfood zu entdecken. Gerstengras strotzt nur so vor Nährstoffen und ist ideal, wenn Sie Ihren Körper auch an hektischen Tagen sicher versorgen möchten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das grüne Superfood in Ihren Alltag integrieren und zwischen welchen Darreichungsformen Sie wählen können.  Gerstengras ist in verschiedenen Formen erhältlich – als Saft, Pulver oder in Kapseln. Jede Darreichungsform hat ihre eigenen Vorteile, die wir für Sie zusammengefasst haben. In unserem Magazinbeitrag finden Sie außerdem inspirierende Rezeptideen, um Gerstengras kreativ in Ihre tägliche Ernährung einzubinden. Entdecken Sie die Welt des grünen Superfoods, das Ihre Ernährung auf einfache und leckere Weise bereichern kann.
    weiterlesen
  • 22
    02
    24
    Prof. Dr. med. Jan Schmidt zum Thema Darm-Kur
    Prof. Dr. med. Jan Schmidt zum Thema Darm-Kur
    Die Darmgesundheit spielt eine tragende Rolle für das gesamte Wohlbefinden – nicht zuletzt, weil dort das Hauptzentrum des körpereigenen Immunsystems lokalisiert ist. Diesbezüglich wird wissenschaftlich diskutiert, inwieweit sich probiotische Kulturen positiv auf die Darmgesundheit auswirken können – und sich als protektiver Faktor gegenüber pathogenen Bakterien eignen.
    weiterlesen
  • 22
    02
    24
    Arno Kreuer im Experteninterview zum Thema: OPC & Naturheilkunde
    Arno Kreuer im Experteninterview zum Thema: OPC & Naturheilkunde
    Aus Sicht der Alternativmedizin spielen sekundäre Pflanzenstoffe in Form antioxidativer Verbindungen eine entscheidende Rolle, um das Wohlbefinden zu unterstützen. Ein besonderes Interesse gilt diesbezüglich OPC, das unter anderem als Traubenkernextrakt im Rahmen der Phytotherapie supplementiert wird.
    weiterlesen

Produkte aus deinem Suchverlauf