• Kostenlose Lieferung ab 50 €
  • Persönliche Produktberatung
  • Schneller Versand in 24h*
23
05
23
Schinsandra Beeren auf Holzplatte

Wissenswertes über Schisandra

Hast du schon mal von Schisandra gehört? Die keine Beere aus dem Norden Chinas wird hierzulande immer beliebter und das liegt nicht nur an ihrem außergewöhnlichen Geschmack. Was die Schisandra so besonders macht, erfährst du in diesem Artikel.

Schisandra - Super Food mit jahrtausendealter Tradition

Bereits in der Materia Medica („Shen Nong Ben Cao Jing“), ein chinesisches Heilkräuter-Kompendium, des Urkaisers Shennong (um 2.600 vor Christi) wurde die kleine rote Beere erwähnt. Auch Jägerstämme im nördlichen China schätzten die Früchte als nährstoffreiche Wegzehrung, die sie bevorzugt auf längere Jagdausflüge mitnahmen. Bei Kaisern und ihren Gemahlinnen stand sie zudem gleichermaßen auf dem Speiseplan, wie bei Regierungsbeamten und dem einfachen Volk.

Bis heute gibt es in China kaum einen Kräuterladen, der Schisandra chinensis nicht im Sortiment hat. Auch in Europa gewinnt sie zunehmend an Bekanntheit und Bedeutung. Viele Menschen vertrauen auf das uralte, aus Traditionen überlieferte Wissen und sind auf der Suche nach einem ganzheitlichen Ansatz zur Erhaltung ihres Wohlbefindens. Mittlerweile gilt die Schisandra-Beere zusammen mit Goji-Beeren und Co. als wahres Superfood mit vielseitigen Eigenschaften.

Wu Wei Zi - Das Kraut der fünf Geschmacksrichtungen

Die aromatischen roten Früchte der Kletterpflanze, die bis zu acht Meter in die Höhe wachsen kann, vereinen gleich mehrere Geschmacksqualitäten. Die Schale und das Fruchtfleisch der Beeren schmecken „süß“ und „sauer“, während die Samen „bitter“, „salzig“ und „scharf“ zugleich schmecken. Deshalb wird Schisandra chinensis auch als „Wu Wei Zi“, das Kraut der fünf Geschmäcker, bezeichnet.

Die Vielschichtigkeit der Beere beschränkt sich in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) jedoch nicht nur auf das Geschmackserlebnis. Die fünf Geschmacksrichtungen entsprechen ebenso der Lehre der fünf Elemente. Zu den fünf Elementen gehören Holz, Erde, Feuer, Wasser und Metall. Die Lehre der fünf Elemente ist ein zentraler Bestandteil der asiatischen Kultur. Seit vielen Jahrtausenden wurde sie von chinesischen Gelehrten als Modell zur Beschreibung des Lebens und des Universums genutzt. Wechselwirkungen zwischen dem Menschen und seiner Umwelt oder auch zwischen einzelnen Organen des Organismus lassen sich ebenfalls auf diese Weise beschreiben. Hinter dieser Lehre steht das Ziel, alle Energieebenen („Meridiane“) innerhalb des Körpers ins Gleichgewicht zu bringen und so die Gesundheit zu erhalten.

So weist der Geschmack der Schisandra chinensis bereits auf ihr außergewöhnlich breites Wirkspektrum hin, denn jede Geschmacksqualität lässt sich einem der fünf Elemente zuordnen, welches wiederum in unserem Körper seine entsprechende Erscheinungsform besitzt.

Schisandra chinensis als Bestandteil des traditionellen „Sheng Mai San“

Schisandra-Beeren werden in der traditionellen Anwendung sowohl als einzelner Wirkstoff verzehrt als auch als Mischung mit anderen Kräutern und traditionellen Heilpflanzen eingenommen. Eine häufig angewendete und bewährte Rezeptur ist „Sheng Mai San“. Hierbei handelt es sich um ein chinesisches Kräuterrezept, dessen Ursprung auf den chinesischen Mediziner Li Gao (1.180—1.251 n. Chr.) zurückzuführen ist. Schisandra chinensis ist ein Hauptbestandteil dieser Rezeptur.

Empfehlung der Redaktion

Schisandra 90 Kapseln für 1–3 Monate
  • 500 mg Schisandra Extrakt
  • zehnfach konzentriert aus der Schisandrabeere
  • eine Kapsel entspricht 5.000 mg reinem Fruchtpulver
Mehr erfahren »
21,95 €

Inhalt: 0,06 kg (399,09 € / 1 kg)

Weitere Magazinbeiträge
  • 23
    02
    24
    Dr. Martina Schlösser
    Gerstengras - Grünes Superfood als Alltagsbegleiter zur Nahrungsergänzung
    Gerstengras - Grünes Superfood als Alltagsbegleiter zur Nahrungsergänzung
    Haben Sie schon mal Gerstengras gegessen? Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit, dieses nährstoffreiche Superfood zu entdecken. Gerstengras strotzt nur so vor Nährstoffen und ist ideal, wenn Sie Ihren Körper auch an hektischen Tagen sicher versorgen möchten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das grüne Superfood in Ihren Alltag integrieren und zwischen welchen Darreichungsformen Sie wählen können.  Gerstengras ist in verschiedenen Formen erhältlich – als Saft, Pulver oder in Kapseln. Jede Darreichungsform hat ihre eigenen Vorteile, die wir für Sie zusammengefasst haben. In unserem Magazinbeitrag finden Sie außerdem inspirierende Rezeptideen, um Gerstengras kreativ in Ihre tägliche Ernährung einzubinden. Entdecken Sie die Welt des grünen Superfoods, das Ihre Ernährung auf einfache und leckere Weise bereichern kann.
    weiterlesen
  • 22
    02
    24
    Prof. Dr. med. Jan Schmidt zum Thema Darm-Kur
    Prof. Dr. med. Jan Schmidt zum Thema Darm-Kur
    Die Darmgesundheit spielt eine tragende Rolle für das gesamte Wohlbefinden – nicht zuletzt, weil dort das Hauptzentrum des körpereigenen Immunsystems lokalisiert ist. Diesbezüglich wird wissenschaftlich diskutiert, inwieweit sich probiotische Kulturen positiv auf die Darmgesundheit auswirken können – und sich als protektiver Faktor gegenüber pathogenen Bakterien eignen.
    weiterlesen
  • 22
    02
    24
    Arno Kreuer im Experteninterview zum Thema: OPC & Naturheilkunde
    Arno Kreuer im Experteninterview zum Thema: OPC & Naturheilkunde
    Aus Sicht der Alternativmedizin spielen sekundäre Pflanzenstoffe in Form antioxidativer Verbindungen eine entscheidende Rolle, um das Wohlbefinden zu unterstützen. Ein besonderes Interesse gilt diesbezüglich OPC, das unter anderem als Traubenkernextrakt im Rahmen der Phytotherapie supplementiert wird.
    weiterlesen

Produkte aus deinem Suchverlauf