Jetzt bis zum 17.06.24 Sommeraktionsangebote sichern!Angebote entdecken!

  • Kostenlose Lieferung ab 50 €
  • Persönliche Produktberatung
  • Schneller Versand in 24h*
23
01
24
Frau vor Ventilator

Frauengesundheit in den Wechseljahren - Welche Nahrungsergänzungsmittel sind hilfreich?

Die Wechseljahre wirbeln den weiblichen Hormonhaushalt durcheinander und stellen Frauen vor neue physische und mentale Herausforderungen. Gleichzeitig verändert sich auch der Nährstoffbedarf, sodass eine angepasste Ernährung notwendig sein kann, um diese Zeit möglichst unproblematisch meistern zu können. Besonderes Augenmerk liegt währenddessen auf der bedarfsgerechten Vitamin D3- und Calciumversorgung. Warum gerade diese beiden so wichtig sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mit welchen Beschwerden ist während der Wechseljahre zu rechnen?

Die Wechseljahre kennzeichnen den Übergang der fruchtbaren Phase einer Frau hin zu der Lebensphase, in der keine Schwangerschaft mehr möglich ist. In der Regel beginnen sie im Alter von etwa 45 Jahren und können insgesamt 10–15 Jahre dauern. Durch die hormonelle Umstellung leiden zwei Drittel aller Frauen unter leichten bis schweren Wechseljahresbeschwerden. Hierzu gehören:

  • Hitzewallungen
  • Schlafstörungen
  • Unruhe
  • Konzentrationsstörungen
  • Depressionen
  • Gewichtszunahme

Hitzewallungen stellen dabei die am häufigsten vorkommenden Beschwerden dar. Die genaue Ursache für das plötzliche Schwitzen ist noch nicht geklärt. Man vermutet jedoch eine durch den sinkenden Hormonspiegel ausgelöste Fehlregulation im vegetativen Nervensystem. Der veränderte Hormonhaushalt spielt auch bei den übrigen Beschwerden eine Rolle.

Auf diese Nährstoffe kommt es in den Wechseljahren an

Die Wechseljahre sind gekennzeichnet von einem sinkenden Hormonspiegel. Nach der Menopause fallen infolgedessen die positiven Effekte der Östrogene auf die Blutfettwerte und den Blutdruck weg, wodurch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt. Außerdem kann es zu Darmträgheit und Verstopfungen kommen.

Gleichzeitig mit den Wechseljahren steigt auch das Risiko für Osteoporose, denn das fehlende Östrogen fördert den Knochenabbau. Die hormonellen Veränderungen während der Wechseljahre bringen damit Veränderungen im Nährstoffbedarf der Frauen mit sich, die bei der täglichen Ernährung berücksichtigt werden sollten.

Wichtige Vitamine zur Unterstützung in dieser Lebensphase

Viele Frauen fühlen sich während der Wechseljahre müde und abgeschlagen. Zur Unterstützung empfehlen Experten eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung mit frischem Gemüse, Obst und Salat. Bei Bedarf kann zusätzlich auf natürliche Nahrungsergänzungen zurückgegriffen werden.

Unsere BIO Acerola Kapseln enthalten beispielsweise natürliches Vitamin C, das nachweislich zur Reduktion von Müdigkeit und Erschöpfung beiträgt. Der Vitamin B Komplex enthält alle acht B-Vitamine, darunter auch Niacin und Vitamin B12, die für den Energiestoffwechsel benötigt werden.

Calcium als essenzieller Support für die Knochen

Mit den Wechseljahren verschwindet der schützende Effekt der Östrogene, die den Knochenaufbau fördern und den Abbau verzögern. Dabei ist der Verlust der Knochenmasse in den fünf Jahren vor und nach der letzten Regelblutung am größten. Zwar lässt sich dieser Abbauprozess nicht vollständig verhindern, eine bewusste Ernährung mit einer optimalen Calciumzufuhr sowie viel Bewegung können ihn jedoch verlangsamen.

Fachgesellschaften empfehlen die tägliche Aufnahme von 1.000 mg Calcium. Wer das nicht alleine über eine ausgewogene Lebensmittelauswahl schafft, kann zusätzlich mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln wie der Sango Koralle die tägliche Zufuhr sicherstellen.

Genauso wichtig wie Calcium ist das Vitamin D, denn es fördert die Aufnahme von Calcium aus der Nahrung und seinen Einbau in die Knochen. Der Großteil des täglichen Bedarfs wird über die körpereigene Synthese gedeckt, allerdings lässt diese Fähigkeit mit fortschreitendem Alter nach. Da die durchschnittliche Zufuhr über die Lebensmittel vergleichsweise gering ist, kann gerade in den Wechseljahren eine gezielte Ergänzung notwendig sein.

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel mit Soja während der Wechseljahre?

Sojabohnen enthalten besondere sekundäre Pflanzenstoffe, die Isoflavone. In ihrer Struktur und Wirkungsweise ähneln Sie dem weiblichen Geschlechtshormon Östrogen und werden darum auch als Phytoöstrogene bezeichnet. Ihre mögliche Wirkung wird nach wie vor kontrovers diskutiert, und es gibt sowohl Befürworter als auch Gegner. Bislang gibt es keinen zugelassenen Health Claim, sodass entsprechende Nahrungsergänzungsmittel nicht mit gesundheitsbezogenen Aussagen beworben werden dürfen.

Empfehlung der Redaktion

Angebot %
BIO Acerola 120 Kapseln für 1–4 Monate
  • 100 mg rein natürliches Vitamin C
  • zur Unterstützung des Immunsystems und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress
  • aus kontrolliert biologischem Anbau, zertifiziert gemäß EG-Öko-VO, DE-ÖKO-013
Mehr erfahren »
19,95 € 24,95 €

Inhalt: 0,09 kg (232,52 € / 1 kg)

Angebot %
Vitamin B Komplex 60 Kapseln für 1 Monat
  • Natürlicher Vitamin B-Komplex aus Quinoasprossen
  • alle 8 B-Vitamine im natürlichen Verbund
  • zwei Kapseln decken 120 % des Tagesbedarfs
Mehr erfahren »
27,95 € 32,95 €

Inhalt: 0,04 kg (755,41 € / 1 kg)

Sango Koralle 90 Kapseln für 1 Monat
  • natürliches Calcium und Magnesium
  • zur Aufrechterhaltung normaler Knochen und einer normalen Muskelfunktion
  • aus biosphärenerhaltender Ernte
Mehr erfahren »
28,95 €

Inhalt: 0,10 kg (286,63 € / 1 kg)

Vitamin D3 Tropfen 750 Tropfen für 2 Jahre
  • 1.000 I.E. natürliches Vitamin D3 aus Lanolin
  • gelöst in hochwertigem, nativem Olivenöl
  • für gesunde Knochen und zur Unterstützung des Immunsystem
Mehr erfahren »
12,95 €

Inhalt: 0,03 l (431,67 € / 1 l)

Weitere Magazinbeiträge
  • 18
    01
    24
    Dr. Martina Schlösser
    Wohlbefinden und Vitalität: Die wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel für Frauen
    Wohlbefinden und Vitalität: Die wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel für Frauen
    Der weibliche Nährstoffbedarf verändert sich im Laufe des Lebens ständig und entsprechend muss die Nährstoffzufuhr an die jeweilige Lebensphase angepasst werden. Damit Sie sich auch bei einer neuen Veränderung sicher und gut versorgt fühlen können, haben wir einige Fragen für Sie beantwortet: - Welche Nährstoffe sind für Frauen besonders wichtig?  - Welche Rolle spielen Eisen, Folsäure, Calcium und Magnesium? - Worauf sollten Sie während einer Schwangerschaft und der Menopause achten? - Und worauf Sie bei Nahrungsergänzungsmitteln achten sollten? Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!
    weiterlesen

Produkte aus deinem Suchverlauf