Jetzt bis zum 17.06.24 Sommeraktionsangebote sichern!Angebote entdecken!

  • Kostenlose Lieferung ab 50 €
  • Persönliche Produktberatung
  • Schneller Versand in 24h*
24
07
17
Yamswurzeln

Wild Yams aus Amerika: zunehmend in Europa bekannt

Die Wild-Yams-Wurzeln sind ein echtes Multitalent und werden insbesondere von Frauen geschätzt. Darüber hinaus werden die im Volksmund auch als „Rheumawurzeln“ bekannten Knollen in Nordamerika traditionell als Tee zur Unterstützung von Fitness und Vitalität zubereitet und getrunken.

Wild Yams – die Kletterpflanze aus Nordamerika mit herzförmigem Blatt

Wild Yams (Dioscorea villosa) wächst ganzjährig vor allem im östlichen Nordamerika an feuchten, aber auch steinigen Standorten bis zu einer Höhenlage von 1.500 Metern. Ihren lateinischen Namen „villosa“ erhielt die Pflanze aufgrund ihrer zottigen, herzförmigen Blattform. Die Zottige Yamswurzel, wie die Pflanzenart aufgrund dessen auch genannt wird, gehört zu der Gattung der Yams, zu denen weltweit mehrere hundert Arten zählen. Diese wachsen in Nordamerika, Westafrika und der Karibik, aber nur wenige in Europa, sodass sie hier lange Zeit weitestgehend unbekannt war.

Der Wurzelstock, das sogenannte Rhizom, der Wild Yams wird von der einheimischen Bevölkerung seit Jahrhunderten als Lebensmittel und Heilpflanze geschätzt. Wild-Yams-Wurzeln schmecken süßlich und erinnern vom Farbton und Geschmack an eine Süßkartoffel. Sie enthalten wertvolle Vitamine, Mineralien und den Vitalstoff Diosgenin, eine Vorstufe des menschlichen Hormons Progesteron. In besonders hoher Konzentration kommt es in der mexikanischen Wild-Yams-Wurzel vor.

Wild Yams – besonders beliebt bei Frauen

In den letzten Jahren wird Wild Yams auch in Europa zunehmend bekannter, denn immer mehr Menschen besinnen sich aufgrund eines bewussteren Lebensstils auf die Kraft der Natur. Sie suchen sanfte Alternativen zur Unterstützung Ihres Körpers und entdecken traditionelles Wissen neu. Alte Hausmittel der Großmutter, wie die antibakteriell wirkende Zwiebel, kommen wieder regelmäßig Zuhause zum Einsatz und auch das Wissen alter Kulturen wird wieder geschätzt. Hierzu gehört auch die Yamswurzel.

Wild Yams – das Multitalent

Die Wild-Yams-Wurzeln sind ein echtes Multitalent und werden insbesondere von Frauen geschätzt. Darüber hinaus werden die im Volksmund auch als „Rheumawurzeln“ bekannten Knollen in Nordamerika traditionell als Tee zur Unterstützung von Fitness und Vitalität zubereitet und getrunken.

Wir, von BioProphyl®, bieten Ihnen die kleine Knolle in Form einer natürlichen Nahrungsergänzung in höchster Qualität an. Isoflavon 300 Wild Yams ist frei von künstlichen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen und enthält einen auf Diosgenin standardisierten Extrakt aus der Wild-Yams-Wurzel. Wir haben dieses Produkt auf die spezifischen Bedürfnisse der Frau abgestimmt und um weitere wertvolle Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Vitamin D und Folsäure, ergänzt. Darüber hinaus enthält das Produkt wertvolle Isoflavone aus Soja und Rotklee, die ebenfalls traditionell von Frauen geschätzt werden.

Empfehlung der Redaktion

Angebot %
Isoflavon 60 Kapseln für 1–2 Monate
  • 150 mg Isoflavone aus Rotklee und Soja
  • 60 mg Diosgenin aus Wild Yams
  • ergänzt mit den insbesondere für die Frau wichtigen Vitalstoffen Vitamin D und Folsäure
Mehr erfahren »
23,95 € 29,95 €

Inhalt: 0,05 kg (479,00 € / 1 kg)

Weitere Magazinbeiträge
  • 15
    05
    24
    Dr. Martina Schlösser
    Probiotika: Das müssen Sie über die Bakterienkulturen wissen
    Probiotika: Das müssen Sie über die Bakterienkulturen wissen
    Der Darm oder insbesondere seine bakteriellen Bewohner stehen bereits seit einiger Zeit im Mittelpunkt zahlreicher Forschungen. Immer mehr Studienergebnisse verdeutlichen, wie wichtig ein ausgeglichenes Mikrobiom ist und welchen Einfluss es auf unsere Gesundheit hat. Im Zuge dessen steigt auch das Interesse daran, wie die Bakteriengemeinschaft gezielt gefördert und positiv beeinflusst werden kann. Hierbei spielen Bakterienkulturen, gemeinhin als Probiotika bezeichnet, eine große Rolle. Was diese Bakterien ausmacht, wie sie sich von Präbiotika unterscheiden und in welchen Lebensmitteln sie vorkommen, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.
    weiterlesen
  • 08
    05
    24
    Prof. Dr. Markus Egert
    Prof. Dr. Markus Egert im Experteninterview: Was passiert bei einer Darmsanierung und wann ist sie sinnvoll?
    Prof. Dr. Markus Egert im Experteninterview: Was passiert bei einer Darmsanierung und wann ist sie sinnvoll?
    Ist von Gesundheit die Rede, fällt zunehmend der Begriff Mikrobiom. Diese Gesamtheit der Darmbesiedlung soll einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit des Verdauungstraktes und infolgedessen auf das gesamte Wohlbefinden haben. In diesem Zusammenhang wird diskutiert, inwiefern eine Darmsanierung eine gestörte Darmflora wieder aufbauen kann.
    weiterlesen
  • 07
    05
    24
    Dr. Martina Schlösser
    Die Rolle von Präbiotika: Nahrung für die Darmbakterien
    Die Rolle von Präbiotika: Nahrung für die Darmbakterien
    Die Bakterien im Darm stehen bereits seit einiger Zeit im Fokus der Wissenschaft. Unzählige Studien beschäftigen sich mit der Zusammensetzung des Mikrobioms und seinem Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Fest steht inzwischen, dass eine vielfältige Bakterienzusammensetzung eine wichtige Rolle für den reibungslosen Ablauf zahlreicher Stoffwechselprozesse spielt.  Diese Vielfalt wird von verschiedensten Faktoren beeinflusst. Einer davon ist die tägliche Ernährung, und genau hier kommen die Präbiotika ins Spiel. Was genau sie so besonders macht, welche Vorteile sie für den Darm bieten und in welchen Lebensmitteln sie enthalten sind, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.
    weiterlesen

Produkte aus Ihrem Suchverlauf