Allgemeine Geschäftsbedingungen

Landschaftsbild BioProphyl

BioProphyl® GmbH
Erlenweg 2
56729 Nitz
Tel.: 02656 – 952 380
Fax: 02656 – 952 381

Handelsregister: HRB 12657, Amtsgericht Wittlich
Ust.-Id-Nr.: DE149265223
Geschäftsführer: Dennis Devooght, Ingo Devooght


§1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen der BioProphyl® GmbH, Erlenweg 2, 56729 Nitz, vertreten durch die Geschäftsführer, Dennis und Ingo Devooght, geschäftsansässig daselbst, (im Folgenden: Verkäuferin) und dem Käufer.

(2) Die Verkäuferin erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Sie können unsere AGB jederzeit online auf unserem Internetauftritt abrufen. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Sie können Ihre Kontaktdaten jederzeit in dem Bereich „Mein Konto“ nach Eingabe der dort angeforderten Daten einsehen und ändern. Dort finden Sie auch eine Übersicht über Ihre bisherigen Bestellungen.

§2 Vertragsschluss

(1) Die Präsentation der Waren insbesondere im Internet stellt noch kein bindendes Angebot der Verkäuferin dar. Erst mit Annahme der Bestellung durch die Verkäuferin kommt der Vertrag zustande.

(2) Sie können aus dem Angebot beliebig aussuchen und Waren in den Warenkorb mittels eines Links „Artikel in den Warenkorb“ legen. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie ändern oder ihn ganz leeren, wenn Sie in der Menüleiste den Menüpunkt „bearbeiten“ aufrufen. Die Änderungen können mittels Maus vorgenommen werden. Durch Anklicken des Buttons „kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

(3) Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung. Mit dieser Bestätigungs-E-Mail ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

§3 Lieferbedingungen

(1) Eine Lieferung erfolgt innerhalb von 5 Arbeitstagen, wobei als Arbeitstage Montag bis Freitag, mit Ausnahme von Feiertagen, anzusehen sind. Die Frist beginnt bei Vorkasse durch Banküberweisung mit Erteilung des Zahlungsauftrages an das überweisende Kreditinstitut und bei allen anderen Zahlungsarten mit dem Vertragsschluss.

(2) Entstehen der Verkäuferin aufgrund der Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten zusätzliche Versandkosten, so sind diese Kosten von dem Käufer zu ersetzen, außer er hat die Falschangabe nicht zu vertreten.

§4 Zahlungsbedingungen

(1) Mit der Lieferung der bestellten Ware wird der Kaufpreis ohne Abzug fällig. Der Käufer kann den Kaufpreis gegen Rechnung per Überweisung, Lastschriftverfahren oder per Nachnahme zahlen. Bei Erstbestellungen oder bei Aufträgen mit sehr hohen Auftragswerten behalten wir uns vor, diese nur gegen Nachnahme oder Vorkasse auszuliefern. Nachnahmesendungen erfolgen zuzüglich Nachnahmegebühren. Bei Lastschriftverfahren erfolgen Abbuchungen i.d.R. innerhalb von zwei Wochen, frühestens jedoch einen Tag nach Auslieferung der Waren.

(2) Alle Preise sind als Endkundenpreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer, jedoch zuzüglich Versandkosten zu verstehen.

§5 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Verkäuferin.

§6 Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

(1) Hinsichtlich des gesetzlichen Mängelhaftungsrechts gelten die gesetzlichen Bestimmungen, soweit in § 7 Abs. 2 bis 3 nichts Abweichendes vereinbart worden ist.

(2) Die Verjährungsfrist für Ansprüche aus der Sachmängelhaftung beginnt mit Übergabe der Ware und beträgt 24 Monate, sofern der Käufer Verbraucher ist. Handelt der Käufer bei Abschluss des Rechtsgeschäftes für seine gewerbliche oder selbstständige berufliche Tätigkeit (Unternehmer im Sinne des § 14 BGB), so beträgt die Frist 12 Monate. Die vorgenannte Einschränkung der Verjährung gilt jedoch nicht, soweit es sich um Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Übergabe und Übereignung der Ware) sowie um Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind, handelt. Hier gelten die gesetzlichen Verjährungsvorschriften.

(3) Für Kaufleute gelten die Rechtsvorschriften, Untersuchungs- und Rügeverpflichtungen nach dem HGB.

§7 Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (BioProphyl® GmbH, Erlenweg 2, 56729 Nitz, E-Mail: [email protected] oder Fax: 02656 / 952 381 oder Telefon: 02656 / 952 380) mittels einer eindeutigen Erklärung (beispielsweise ein mit der Post versandter Brief, per Fax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Frist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

  • Der Widerruf ist zu adressieren
    • schriftlich an BioProphyl® GmbH, Erlenweg 2, 56729 Nitz
    • via E-Mail an [email protected]
    • via Fax an 02656/952381
    • oder via Telefon an 02656/952380
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung folgender Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*) / erhalten am (*):
  • Name des/der Verbraucher(s):
  • Anschrift des/der Verbraucher(s):
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):
  • Datum:

(*) Unzutreffendes streichen

§8 Schlussbestimmung

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Käufer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Vertragssprache für diesen Onlineshop ist Deutsch.

(2) Die Europäische Kommission hat eine Internet-Plattform zur Online-Streitschlichtung etabliert. Diese soll es Verbrauchern und Händlern ermöglichen, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen einfach, effizient, schnell und außergerichtlich beizulegen. Die Plattform ist über die Seite http://ec.europa.eu/consumers/odr erreichbar.

(3) Die Firma BioProphyl GmbH verzichtet auf die freiwillige Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle

(4) Sofern der Käufer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist der Gerichtsstand Sitz des Verkäufers.

(5) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. An die Stelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

Stand der AGB: 12.04.2017