Unser neues OPC

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

OPC ist eines unserer ersten Produkte und für uns nach wie vor eine Herzensangelegenheit. Die Herkunft und die Güte der Traubenkerne spielen eine entscheidende Rolle für die Qualität des daraus gewonnenen Rohstoffs. Unser Ziel war und ist es, dass Sie stets den bestmöglichen Nutzen aus den von uns angebotenen Produkten ziehen können. Neben der Qualität heißt das für uns auch, dass wir Ihnen stets ein optimales Preis-Leistungsverhältnis anbieten möchten. 

In den letzten Jahren drängten immer mehr Anbieter in den OPC-Markt und überschwemmten ihn mit Produkten teils fragwürdiger Herkunft und Zusammensetzung und gleichzeitig unerreichbaren Niedrigpreisen. Durch unseren Anspruch an die Qualität, Reinheit und Natürlichkeit unseres OPCs war es uns lange nicht möglich, mit diesen Preisen mitzuhalten.

Diese Problematik machte auch vor unserem Rohstofflieferanten nicht Halt und nach vielen Gesprächen können wir nun einen neuen Rohstoff verarbeiten, der sowohl mit seiner Qualität als auch mit einem günstigeren Preis überzeugt. 

Das wichtigste zuerst:
Die Qualität unserer OPC-Produkte bleibt unverändert

Das Austauschen unseres Rohstoffs haben wir uns nicht leicht gemacht. Bereits in früheren Jahren haben wir routinemäßig Angebote von alternativen Lieferanten im Labor prüfen lassen und uns stets gegen einen Wechsel entschieden. 

Der neue Traubenkernextrakt musste daher strenge Tests bestehen und beweisen, dass er unserer lange bewährten Variante in nichts nachsteht. Er besitzt das gleiche Profil der sekundären Pflanzenstoffe, wird weiterhin ausschließlich in Frankreich und Deutschland verarbeitet und ist qualitativ zu 100 % gleichwertig.

Was ist neu?

Die Herkunft der Traubenkerne

Unser neuer Rohstoff wird, wie die bislang verwendete Variante, ausschließlich aus den Kernen französischer Weintrauben gewonnen. Diese stammen lediglich nicht mehr aus einer bestimmten, begrenzten Region, sondern aus Gesamtfrankreich. Das vereinfacht den Einkauf des Ausgangsmaterials erheblich und trägt maßgeblich zur Verringerung des Preises bei.

Die Bestimmung des OPC-Gehaltes

Zur Bestimmung des OPC-Gehaltes wird ein Standard benötigt, anhand dessen die Konzentration der Probe errechnet werden kann. Bisher diente dazu, mangels Alternativen, ein Monomer, also ein Bestandteil, der nicht zu den oligomeren Proanthocyanidinen gehört. Nun ist ein Standard in Form eines oligomeren Proanthocyanidins verfügbar, der eine deutlich genauere Analyse ermöglicht. 

Der OPC-Gehalt 

Durch die veränderte Herkunft der Traubenkerne und die genauere Messung liegt der OPC-Gehalt des neuen Rohstoffs nun bei mindestens 50 %. Das heißt wir benötigen weniger Traubenkernextrakt, um wie bisher 120 oder 240 mg OPC ausweisen zu können. So enthalten die OPC240-Kapseln statt wie bisher 600 mg nun 480 mg Traubenkernextrakt mit 240 mg reinem OPC. Mit der Produktion der nächsten Chargen werden wir auch OPC120 und OPCpur auf den neuen Rohstoff umstellen.

Was bedeutet das nun für Sie?

Sie erhalten auch künftig die gewohnte BioProphyl-Qualität und die Umstellung hat für Sie keine Auswirkungen auf den täglichen Verzehr der OPC240-Kapseln. Die Empfehlung von einer Kapsel pro Tag bleibt unverändert, denn Sie liefert Ihnen weiterhin 240 mg reines OPC.

Gleichzeitig profitieren Sie aber von einem deutlich günstigeren Preis-Leistungs-Verhältnis und sparen im Vergleich zu vorher 25 % pro Glas. 

Wir freuen uns Ihnen als Partner für hochwertige Nahrungsergänzungen zur Seite stehen zu dürfen und sind bei allen Fragen jederzeit gerne für Sie da.

+49 (0) 2656 – 952 380 oder [email protected]

Ihre BioProphyl-Familie