Die Pflegebox

Pflegen Sie einen Angehörigen zu Hause oder sind Sie eventuell selbst pflegebedürftig?

Pflegehilfsmittel sind bei der Pflege der Angehörigen notwendig. Sie werden eingesetzt, um eventuelle Beschwerden zu lindern und schützen Pflegekräfte oder Angehörige bei der Pflege zu Hause. Dazu gehören Händedesinfektionsmittel, Schutzbekleidung wie Einmalhandschuhe und saugende Bettschutzeinlagen.  Da die Verwendung dieser Hilfsmittel teilweise sogar vorgeschrieben ist, übernimmt die Pflegekasse bis zu 40 Euro im Monat – also 480 Euro im Jahr! Wichtig ist, dass Sie Pflegehilfsmittel bei der zuständigen Krankenversicherung oder Pflegekasse beantragen – das übernimmt die PflegeBox für Sie!

Der praktische Wegweiser: Die PflegeBox für Ihren individuellen Pflegebedarf

Mit der PflegeBox haben Sie eine Auswahl verschiedener Hilfsmittel. Derzeitig werden sechs unterschiedliche Boxen angeboten, die den individuellen Pflegebedarf ansprechen und Ihnen die Möglichkeit geben, jeden Monat die benötigten Pflegehilfsmittel zu bestellen. Unterschiedliche Pflegegrade gehen einher mit einer adäquaten Betreuung und verlangen eine entsprechende Pflege.

Pflegebox Übersicht

Unternehmen wie die PflegeBox  haben sich auf die Versorgung mit Pflegehilfsmittel spezialisiert. Die PflegeBox ist Marktführer in der Versorgung von Pflegehilfsmittel zum Verbrauch und beliefert bereits 20.000 zufriedene Kunden. Dazu bietet die PflegeBox ein rundum Service Paket und kümmert sich um die Bewilligung und  Abrechnung mit der Pflegekasse.

WICHTIG: Dieser Service ist für Sie komplett zuzahlungsfrei!

So einfach kommen Sie an Ihre Pflegebox

Den Antrag können Sie ganz einfach und bequem hier herunterladen und ausfüllen:

Antrag auf Erstattung

Bei Fragen erreichen Sie das Team der PflegeBox montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter Telefonnummer: 030 609 84 13 23.
Wir freuen uns, wenn diese Information Ihren Pflegealltag erleichtert!