Wie unsere Ernährung unsere Haut beeinflusst

Iss dich schön: Gesunde Haut kommt von innen

Wer seine Haut verwöhnen und gesund erhalten will, neigt oft dazu als erstes zu Cremes, Seren und ähnliches zu greifen. Doch wie der Volksmund sagt ‚wahre Schönheit kommt von innen‘. Gleiches gilt auch für die Pflege unserer Haut. Äußerliche Pflege kommt der Hautgesundheit durchaus zugute. Doch sie benötigt auch Pflege von innen heraus, damit sie uns zum Strahlen bringt. Eine gesunde, strahlende Haut fängt daher schon bei der täglichen Ernährung an. Aber auch weitere Faktoren wie erholsamer Schlaf und ausreichendes Trinken können Ihr Hautbild unter anderem maßgeblich beeinflussen. Eine gesunde Lebensweise lässt Ihre Haut nicht nur strahlen, sondern trägt außerdem dazu bei trockene Haut und Zeichen der Hautalterung zu minimieren und ernstzunehmende Hauterkrankungen zu verhindern.

Wie pflege ich meine Haut richtig?
Die wichtigsten Nährstoffe für eine makellos gepflegte Haut

Vitamin A und Beta-Carotin

Eines der wichtigsten Vitamine für eine schöne, vitale Haut ist Vitamin A, denn es trägt nachweislich zur Erhaltung normaler Haut und Schleimhäute bei. Darüber hinaus erfüllt es eine wichtige Funktion bei der Zellspezialisierung. Derivate des Vitamins (z.B. Retinsäure) sind Ihnen sicherlich schon bekannt und werden seit langem als beliebte Anti-Aging-Mittel in der Kosmetik eingesetzt. Vitamin A kann unter anderem über die Nahrung aufgenommen werden. Es ist jedoch ausschließlich in tierischen Lebensmitteln wie Leber, Fisch, Milch und Butter enthalten. Einfacher gestaltet sich möglicherweise die Aufnahme der Vitamin A-Vorstufe: ß-Carotin, denn dieser Pflanzenstoff kommt vor allem in Süßkartoffeln, Möhren und grünem Blattgemüse (Grünkohl, Spinat, Feldsalat) in besonders großen Mengen vor. Im menschlichen Körper kann aus dem Provitamin anschließend Vitamin A gebildet werden.

Vitamin B

Auch einige der B-Vitamine (besonders Biotin) sind bekannt für ihre Schutzfunktion von Haut und Haaren. Besonders die Vitamine B2 (Riboflavin), B3 (Niacin) und B7 (Biotin) sind für die Erhaltung normaler Haut und Schleimhäute von großer Bedeutung. Geeignete Biotin-Lieferanten sind vor allem in Leber, Bananen, Eiern, Haferflocken und Reis. Innereien wie Leber oder Lebensmittel wie Milch, Fleisch, Fisch (Makrele, Seelachs), einige Käsesorten und Vollkornprodukte enthalten einen besonders hohen Vitamin B2-Gehalt. Vitamin B3 finden Sie in pflanzlichen Lebensmitteln wie Mungobohnen, Erdnüssen und Pilzen, aber auch in Fisch, Fleisch und Innereien.

Zink, Selen und Kupfer

Bekannt ist Ihnen sicherlich auch Zink aus der altbewährten Zinksalbe. Oft zur Linderung von Hautproblemen eingesetzt, trägt es nachweislich nicht nur zur Erhaltung normaler Haut bei, sondern auch Haare und Nägel. Erdbeeren, Walnüsse, aber auch viele Hülsenfrüchte sind besonders gute Zink-Quellen und sollten regelmäßig über die Ernährung aufgenommen werden. Das Spurenelement Selen ist Paranüssen und Linsen zu finden und unterstützt ebenso den Erhalt normaler Nägel und Haare. Lebensmittel wie Inneren, Schalentiere, Nüsse sowie Vollgetreide enthalten lebenswichtigen Kupfer. Dieser ist besonders wichtig zur Erhaltung der Haut- und Haarpigmentierung und eines normalen Bindegewebes.

Vitamin C

Vitamin C ist ein sehr wichtiges Antioxidans. Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen und oxidativem Stress. Nicht zuletzt unterstützt das Vitamin die Aufrechterhaltung einer normalen Immunfunktion und trägt nachweislich zu einer normalen Kollagenbildung bei, was wiederum die normale Funktion der Haut erheblich beeinflusst. Vitamin C finden Sie vor allem in Paprika, Brokkoli, Blumenkohl und verschiedenen Früchten wie Erdbeeren, Kiwis, Johannisbeeren. Die hierzulande weniger bekannte Acerolakirsche zählt jedoch zu den Früchten mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt der Welt und ist als Vitamin C-Lieferant nicht zu vernachlässigen.

Hyaluronsäure

Ob als Creme, Serum oder Drink – Eine Vielzahl kosmetischer Produkte zählt auf den bewährten Wirkstoff Hyaluronsäure. Die Verbindung kommt von Natur aus im menschlichen Körper vor. Der größte Teil findet sich in Haut, Bindegewebe, Gelenkflüssigkeit und Bandscheiben. Das Besondere an Hyaluronsäure ist: sie kann das 100-fache ihres Eigengewichts an Wasser binden. Über die Ernährung nehmen wir Hyaluronsäure hauptsächlich aus tierischen Erzeugnissen wie z.B. Knochenbrühe auf. Wer das nicht möchte, kann auf die vegetarische Variante in Kapselform zurückgreifen, wie Sie beispielsweise in unserem CartivoPro enthalten ist.

Sorgen Sie durch einen gesunden Lebensstil und ausgewogener Ernährung dafür, dass Ihre Haut langfristig schön und vital bleibt und werfen Sie auch mal einen Blick auf Ihre Ernährung. Nehmen Sie die genannten Lebensmitteln und Nährstoffe in Ihrer täglichen Ernährung auf?

Quellen:
  • Schagen SK, Zampeli VA, Makrantonaki E, Zouboulis CC. Discovering the link between nutrition and skin aging. Dermatoendocrinol. 2012;4(3):298-307. doi:10.4161/derm.22876
  • Esther Boelsma, Henk FJ Hendriks, Len Roza, Nutritional skin care: health effects of micronutrients and fatty acids, The American Journal of Clinical Nutrition, Volume 73, Issue 5, May 2001, Pages 853–864
  • Cao C, Xiao Z, Wu Y, Ge C. Diet and Skin Aging-From the Perspective of Food Nutrition. Nutrients. 2020;12(3):870. Published 2020 Mar 24. doi:10.3390/nu12030870