Fragen und Antworten Fragezeichen

FAQ – Ihre Fragen, unsere Antworten

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Interessentinnen und Interessenten,

Täglich erreichen uns in der Kundenbetreuung – sowohl per E-Mail, als auch telefonisch – zahlreiche Fragen zu unseren Produkten oder deren Anwendung. Die Häufigsten haben wir nun in einem Youtube-Video für Sie beantwortet und sie im Folgenden zum Nachlesen noch einmal zusammengefasst.

Vorschaubild: FAQ- Ihre Frage, unsere Antworten

Datenschutz nehmen wir bei BioProphyl sehr ernst, daher wird das Video erst beim Abspielversuch auf unserer Seite eingebunden. Dabei werden die Inhalte direkt vom jeweiligen Betreiber gestreamt und es kann dazu kommen, dass dieser ggf. Cookies setzt. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnit 3.9).

Darf ich die Kapseln öffnen?

Kapsel öffnen

In der Regel besteht die Hülle unserer Kapseln aus pflanzlicher Cellulose und besitzt keine ernährungsphysiologische Funktion, sonder dienen lediglich der exakten Dosierung der einzelnen Nährstoffe. Daher können die Kapseln problemlos geöffnet und das Pulver beispielsweise mit etwas Wasser oder Saft eingenommen werden.
Einige Ausnahmen bilden unser Krill-Öl, Algenkraft, Astaxanthin und das Coenzym Q10 Ubiquinol. Hier sind die Kapseln verschweißt und lassen sich schlichtweg nicht gut öffnen. Für die Phase II-A unserer Darmsanierung verwenden wir außerdem magensaftresistente Kapseln. Damit die darin enthaltenen probiotischen Bakterienstämme unbeschadet und lebend im Darm ankommen, sollten diese Kapseln optimalerweise ebenfalls nicht geöffnet werden.

Wie groß sind unsere Kapseln?

Größenvergleich Kapseln

Diese Frage finden wir sehr berechtigt und auch wichtig, denn nicht jedem fällt die Einnahme einer Tablette oder Kapsel leicht, sodass die Größe in diesem Fall durchaus entscheidend sein kann.
Wir verwenden vier verschiedene Kapselgrößen. Die kleinste trägt die Bezeichnung „1“ (Eins), die wir zum Beispiel für die Phase II-A unserer Darmsanierung verwenden. Ein wenig größer in Länge und Durchmesser sind die Kapseln der Größe „0“ (Null). Diese verwenden wir unter anderem bei unserem OPC120 + Acerola, dem CartivoPro 250 oder der Nattokinase. Gleichbleibend im Durchmesser aber länger als die zuvor genannte Kapsel sind solche der Größe „0 elongated“ (Null, verlängert), die wir beispielsweise für unsere BIO Acerola einsetzen. Die größten Kapseln, die bei uns zum Einsatz kommen, besitzen die Größe „00“ (Doppelnull). Diese nutzen wir unter anderem für unser OPC240 + Acerola, den Makro-Immun Komplex und das Leberwohl. Zum Vergleich sind die Kapseln kleiner als ein Gummibärchen und kaum größer als eine handelsübliche Schmerztablette. Wem sie dennoch zu groß sind, der kann die Cellulose-Kapseln im Bedarfsfall auch öffnen, wie Sie weiter oben bereits erfahren haben.

Zur besseren Übersicht haben wir die Maße der einzelnen Kapseln tabellarisch aufgelistet:

KapselgrößeAußenmaßeVolumen
002,3 cm x 0,84 cm0,91 ml
0 elongated2,2 cm x 0,75 cm0,78 ml
02,16 cm x 0,75 cm0,68 ml
11,94 cm x 0,68 cm0,50 ml

Wie müssen die Produkte gelagert werden?

Etikett mit Lupe

Auf den Etiketten unserer Produkte finden Sie den Hinweis „kühl und trocken lagern“. Warum ist das überhaupt so wichtig, wie die Produkte gelagert werden? Nahrungsergänzungen enthalten Vitamine, Mineralstoffe oder andere Nähr- und Vitalstoffe und gehören zu den Lebensmitteln. Genauso wie Käse in den Kühlschrank gehört und Nudeln in einem geschlossenen Küchenschrank gut aufgehoben sind, müssen auch Nahrungsergänzungen richtig gelagert werden. Schließlich sollen die enthaltenen Nährstoffe so gut wie möglich geschützt werden, damit sie lange erhalten bleiben.

„Trocken“ bedeutet nun, dass Orte oder Räume, die zu einer hohen Luftfeuchtigkeit neigen, vermieden werden sollten. Dazu gehören beispielsweise das Schlafzimmer und das Badezimmer, aber auch der Kühlschrank. Hier besteht die Gefahr, dass Feuchtigkeit in das Glas oder die Dose gelangt, wodurch Schimmelbildung begünstigt wird. Aus hygienischen Gründen sollten Sie zudem darauf achten, die Kapseln nicht mit den Fingern direkt zu entnehmen. Stattdessen können Sie einen kleinen Löffel zu Hilfe nehmen oder die Kapseln vorsichtig aus dem Glas herausschütteln. Die Lagerung im Kühlschrank ist außerdem gar nicht notwendig, da Temperaturen bis 25 Grad Celsius als „kühl“ gelten. Optimal gelagert sind unsere Produkte zum Beispiel lichtgeschützt in einem Küchenschrank oder in einer Schublade.

Kann man die Produkte auch zum Kochen verwenden?

Smoothies

Auch wenn unser gold-gelbes Curcuma oder die fruchtige BIO Acerola zum Kochen verleiten, sollten Sie unsere Produkte generell nicht erhitzen. Empfindliche Vitamine und Nährstoffe können durch hohe Temperaturen zerstört werden und verlieren dadurch ihre biologische Aktivität. Umgekehrt können sie allerdings sehr wohl für die Zubereitung kalter Speisen verwendet werden. Die Pulver lassen sich zum Beispiel hervorragend in Säfte oder Smoothies einmixen oder können mit Joghurt verrührt sowie über das Müsli gestreut werden.

Wir, das Team „Forschung & Entwicklung“ bei BioProphyl, hoffen, dass wir einige Ihrer Fragen bereits beantworten konnten. Selbstverständlich können Sie uns bei weiteren Fragen zu unseren Produktsprösslingen oder zu den Themen Ernährung und natürliche Nahrungsergänzungen gerne kontaktieren. Egal ob per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 02656 / 952 380, wir freuen uns auf Sie und sind jederzeit gerne für Sie da!

Ihre BioProphyl Familie