Beiträge aus der Kategorie: Forschung und Entwicklung

Informationen der Forschung und Entwicklung

Melatonin, natürliche Superkraft oder reines Modeprodukt?


Sich gemütlich ins Kissen und unter die Decke kuscheln, vom Alltag abschalten und entspannt ins Reich der Träume entschlummern. Für viele ist das inzwischen zu einer unerreichbaren Wunschvorstellung geworden. Stattdessen kreisen unentwegt die Gedanken, es wird sich unruhig hin und her gewälzt und an einschlafen ist nicht zu denken. Gerade in der aktuellen Zeit fällt es vielen zunehmend schwer abzuschalten und Entspannung zu finden. Ein kleines körpereigenes Molekül …
mehr »

Asta… was? Na As-ta-xan-thin!


Sie haben bisher noch nie etwas von dem kleinen Supermolekül Astaxanthin gehört? Dann ist es an der Zeit, dass Sie das kleine Carotinoid aus der Alge Haematococcus pluvialis im folgenden einmal näher kennenlernen. Klein aber OHO! „Haematococcus pluvialis“ ist eine winzige Alge, die so klein ist, dass wir sie mit bloßem Auge nicht erkennen können. Sie gehört zu den Grünalgen und fühlt sich im Süßwasser wohl. Man bezeichnet sie auch als „Blutregenalge“, weil sie ihrem bewohnten …
mehr »

Magnesium – Mineralstoff des Lebens


Magnesium – ein essenzieller Mineralstoff, der für Mensch, Tier und Pflanze unentbehrlich ist. Es ist das acht häufigste chemische Element in der Erdkruste und das elf häufigste im menschlichen Körper. 1755 wurde Magnesium als chemisches Element anerkannt und 1808 von dem Chemiker Sir Humphry Davy erstmals isoliert. Dass dieses lebenswichtige Mineral für den menschlichen Körper von Nutzen ist, wusste man jedoch schon lange davor, als ein Bauer aus der englischen …
mehr »

Vom Kinderwunsch zum Wunschkind


Ein winziges, zerbrechliches Leben im Arm zu halten und seine erste Atemzüge mitzuerleben: ein unvergessliches und lebensveränderndes Erlebnis. ‚Ein eigenes Baby‘ – mit der Zeit wird dieser Herzenswunsch vieler Menschen immer größer. Bei den meisten ist er ganz natürlich verankert und gehört ganz natürlich zu einer glücklichen Beziehung dazu. Dank der vielfältigen, wirksamen Verhütungsmethoden ist es Paaren heute möglich, eine bewusste Entscheidung zu fällen …
mehr »

Bioverfügbarkeit


Was bedeutet Bioverfügbarkeit? Das Wort „Bioverfügbarkeit“ oder auch „biologische Verfügbarkeit“ findet im Bereich Ernährung recht häufig Gebrauch. Die wenigsten Menschen wissen jedoch auf Anhieb, was damit konkret gemeint ist. Im Wesentlichen geht es dabei um die Fähigkeit unseres Körpers, bestimmte Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette) aber auch Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe) aufnehmen …
mehr »

Fragen und Antworten


FAQ – Ihre Fragen, unsere Antworten Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Interessentinnen und Interessenten, Täglich erreichen uns in der Kundenbetreuung – sowohl per E-Mail, als auch telefonisch – zahlreiche Fragen zu unseren Produkten oder deren Anwendung. Die Häufigsten haben wir nun in einem Youtube-Video für Sie beantwortet und sie im Folgenden zum Nachlesen noch einmal zusammengefasst. Datenschutz nehmen wir bei BioProphyl sehr ernst, daher …
mehr »

Ernährung und Bewegung in der Corona-Pandemie


Verändertes Ernährungsverhalten während der Corona-Krise Die Corona-Pandemie beschäftigt uns trotz zunehmenden Lockerungen der Schutzmaßnahmen noch immer. In den letzten Monaten hat sich im ökologischen, wirtschaftlichen und persönlichen Bereich vieles verändert und für die meisten Menschen gewannen die Themen Gesundheit, Ernährung und Bewegung zunehmend an Bedeutung. Auch der Alltag vieler Menschen vollzieht einen enormen Wandel, der vermutlich bis in unsere …
mehr »

Was sind Liposomen?


Die liposomale Verkapselung von Nährstoffen Eine große Herausforderung bei der Anwendung von Medikamenten oder Nährstoffen ist die Bioverfügbarkeit. Wie gut wird der Wirkstoff vom Körper aufgenommen? Kommt er tatsächlich dort an, wo er hin soll? Und wenn ja, wie viel davon? Die intravenöse Verabreichung ist im Vergleich zur oralen Aufnahme unbestritten die effizientere Möglichkeit, um einen schnellen Anstieg der Blutkonzentrationen des entsprechenden Wirkstoffs …
mehr »

Update Coronavirus


Covid-19: Wahre Todesursachen allmählich aufgedeckt 3.596.142 bestätigte Infektionsfälle, bei denen eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 offiziell nachgewiesen wurde, gibt es laut Johns Hopkins Universität weltweit – 166.152 davon in Deutschland mit bisher 6.993 Todesfällen (Stand: 05.05.2020, 10:32 Uhr). Um das Infektionsgeschehen systematisch zu erfassen, laufen gegenwärtig zahlreiche Studien und Untersuchungen. Die Heinsberg-Studie, …
mehr »

Nerven wie Drahtseile


Die ideale Nervennahrung in stressigen Zeiten Haben Sie auch manchmal das Gefühl, dass Ihnen die Decke auf den Kopf fällt? Damit werden Sie in Zeiten des Social Distancing während der Corona-Krise nicht alleine sein. Nicht jedem fällt es leicht, mit den Einschränkungen im alltäglichen Leben umzugehen und vor allem nicht mit der Reduzierung persönlicher, sozialer Kontakte. Jetzt ist es besonders wichtig, nicht in eine Spirale der Vereinsamung hineinzugeraten, denn das …
mehr »