Was ist eigentlich „Allergenfrei“?

Feature Allergen

Allergene sind eigentlich harmlose Stoffe aus unserer Umwelt, die jedoch vom menschlichen Organismus als fremd erkannt werden und eine Reaktion des Immunsystems auslösen. Im Gegensatz zu einer normalen Immunreaktion auf z.B. Krankheitserreger, ist die Reaktion auf ein Allergen jedoch deutlich übersteigert.

Grundsätzlich kann jedes Lebensmittel eine Allergie auslösen. Die häufigsten Auslöser bei Kindern sind Kuhmilch, Hühnerei, Soja, Weizen und Erdnuss, bei Erwachsenen dagegen Haselnuss, Sellerie, Obst und Fisch.

Seit Inkrafttreten der EU Lebensmittel-Informationsverordnung (kurz LMIV), müssen die 14 wichtigsten Stoffe oder Erzeugnisse, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können, im Zutatenverzeichnis aufgeführt werden:

  • Glutenhaltige Getreide (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer oder Hybridstämme)
  • Krebstiere
  • Eier
  • Fische
  • Erdnüsse
  • Sojabohnen
  • Milch (einschließlich Laktose)
  • Schalenfrüchte (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Cashewnüsse, Pecannüsse, Paranüsse, Pistazien, Macadamia- oder Queenslandnüsse)
  • Sellerie
  • Senf
  • Sesamsamen
  • Schwefeldioxid und Sulphite
  • Lupinen
  • Weichtiere

Das Allergenfrei-Siegel kennzeichnet alle Produkte, die keine der 14 oben genannten Substanzen oder Bestandteile dieser enthalten. Bei Produkten ohne diesen Hinweis sind die potentiellen Allergene im Bereich „Inhaltsstoffe“ gesondert gekennzeichnet. 

Sollten Sie allergisch auf eine Substanz reagieren, die nicht in der obigen Liste aufgeführt ist, stehen wir für Rückfragen gerne zur Verfügung.